Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Kammerorchester Bothfeld spielt am 20.6. ab 19 Uhr im Saal der Sozialtherapie. Folgende Stücke stehen auf dem Programm:

E. Grieg Morgenstimmung
(mit Bläsern des Heeresmusikcorps Hannover)
A. Dvorák Scherzo aus der Streicherserenade op.22
J. W. Hertel Grave aus dem Konzert für Fagott & Streichorchester a-moll
(Solist: Matthias Bischoff)
W. A. Mozart Adagio E-Dur KV 261 für Violine und Orchester
C. Saint-Saens Introduction e Rondo capriccioso für Violine und Orchester
(Solist: Florian Bartl)

Ansicht als PDF.

Das Kammerorchester Bothfeld wurde im Jahr 2005 gegründet, die künstlerische Leitung hat Sabine Lauer. Inzwischen hat es sich zu einem qualifizierten Klangkörper entwickelt und konzertiert regelmäßig mit z.T. namhaften Solisten. Das etwa 25-köpfige Streichorchester, bestehend aus engagierten Laien und Profis aller Altersgruppen, arbeitet im Rahmen von Projekten auch gerne mit Chören und/oder Bläsern zusammen. Ziel ist es, Werke verschiedener Epochen zu erarbeiten und aufzuführen.