Die Solidarische Landwirtschaft Gut Adolphshof

Die Solidarische Landwirtschaft hat sich Anfang 2013 auf dem Adolphshof gegründet. Die Wirtschaftsgemeinschaft richtet sich nach den Grundsätzen der in den USA entwickelten „Community Supported Agriculture“ (CSA), im deutschsprachigen Raum „solidarischen Landwirtschaft“ genannt. Menschen aus den unterschiedlichsten Orten der Region Hannover haben sich mit dem Adolphshof zusammengeschlossen, um gemeinsam mit den Landwirten eine „andere Landwirtschaft“ möglich zu machen. Gemeinsam kümmern wir uns um die Belange des Adolphshofes und sorgen für eine von allen getragene landwirtschaftliche Produktion und Wirtschaftlichkeit des gesamten Hofes unter dem Motto: Gemeinsam wirtschaften.

Rund 190 Mitglieder gehören der Gemeinschaft an und finanzieren einen Teil der Landwirtschaft auf dem Adolphshof. Zurzeit werden an die Mitglieder einmal wöchentlich Gemüse und Kräuter, Kartoffeln, Brot, Milchprodukte sowie Eier, Wurst und Fleisch in verschiedene Depots in Hannover und Umgebung geliefert. Unsere Mitglieder erhalten jede Woche einen ausführlichen Rundbrief (per Mail) mit aktueller Lieferliste, in dem auch das aktuelle Geschehen auf dem Adolphshof beschrieben wird. Weitere Informationen oder Ankündigungen zu Veranstaltungen finden dort ebenfalls Platz.

Neue Mitlandwirte werden zu jedem 1. eines Monats aufgenommen, wenn die Teilnahmeerklärung bis zum 1. des Vormonates erfolgt ist.

Lesen Sie auch die häufig gestellten Fragen zur Solidarischen Landwirtschaft Adolphshof. Und nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf.