Demeter ist ein Anbauverband, eine Marke und vor allem eine Art, seinen Hof zu bewirtschaften und zu gestalten.

Der Demeter-Verband ist nicht nur die älteste biologische Anbauorganisation – initiiert 1924 durch Rudolf Steiners Landwirtschaftlichen Kurs –, sondern auch die mit den am weitesten gehenden Richtlinien, was Anforderungen an Bewirtschaftung und Tierhaltung, aber auch Verarbeitung von Lebensmitteln betrifft.

Der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise liegt das Bild eines vielfältigen und lebendigen Hofes zugrunde, der im Zusammenwirken und im harmonischen Verhältnis all seiner Glieder – wie Acker, Wiese, Weide, Gemüseflächen, Art und Umfang der Tierhaltung, Futterbau, Kompostwirtschaft, Wald, Landschaft – dauerhafte Fruchtbarkeit entwickeln und für Mensch und Tier gesunde Lebensmittel schaffen kann. Durch spezielle biologisch-dynamische Präparate werden diese Prozesse unterstützt.

In Deutschland gibt es ca. 1.400 Demeter-Höfe und -Gärtnereien.