Bildungsangebote unter Berücksichtigung von Corona

Liebe LehrerInnen, liebe Interessierte,

wir bieten nach wie vor Bildungsangebote an!

Auch uns liegt die Gesundheit unserer BesucherInnen und unserer MitarbeiterInnen am Herzen. Daher haben wir alle Projekttage so umgestaltet, dass sie unter freiem Himmel stattfinden können und ein angemessener Abstand zueinander gewahrt werden kann. Die gemeinsame Lebensmittelzubereitung haben wir gegen Zeit für ein gemeinsames Picknick getauscht.

Führungen finden in kleineren Gruppen bis max. 15 Personen statt, es fallen keine Extrakosten an.

Projekttage dauern weiterhin 4 Stunden, Führungen weiterhin ca. 2 Stunden.

Bitte beachten Sie, dass Personen mit Krankheitssymptomen von unseren Angeboten ausgeschlossen sind.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter bildung@adolphshof.de

Wir wünschen Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit!

Verena Lüpper & das Bildungsteam von Gut Adolphshof

Hofführungen für alle Altersstufen

Wir stellen den Adolphshof mit seiner Geschichte und seiner besonderen Wirtschaftsweise vor. Einen Schwerpunkt  bildet dabei die vielfältige Tierhaltung in den Ställen und auf den Weiden. Außerdem kann die denkmalgeschützte Hofanlage mit ihren alten und neuen Gebäuden ebenso erkundet werden wie die Kulturlandschaft drumherum mit Streuobstwiesen, Wegen, Hecken und Teichen.

Wir wollen das Prinzip der nachhaltigen Landwirtschaft am Beispiel der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise mit Kreislaufwirtschaft, Bodenpflege und Fruchtfolge praxisnah erklären. Und wir möchten unseren Besuchern einen lebendigen Eindruck von der wachsenden Lebens- und Arbeitsgemeinschaft auf dem Adolphshof vermitteln.

Themen-Schwerpunkte können abgesprochen werden.

  • Dauer der Hofführung: 1 – 2 Stunden (Zeit nach Absprache)
  • Mindestteilnehmerzahl: 15
  • Kostenbeitrag: 5 € für Kitas und Schulen / 7 € für Erwachsene

Projekttage für Schulklassen

Selbst aktiv werden – das steht im Mittelpunkt unserer Projekttage zum Thema Ernährung. Wie Lebensmittel entstehen und was das mit der Erhaltung unserer Lebensgrundlagen zu tun hat, lässt sich umso leichter begreifen, wenn man dabei handfest mitmachen kann: Futter für die Milchkühe abwiegen, Butter aus Sahne schütteln, Mehl mahlen und Brötchen backen, Äpfel im Garten sammeln und daraus Saft pressen, Kräuter von der Wiese und aus dem Garten probieren, Gemüse ernten und essen.

Zu jedem Thema ist ein Projekttag mit mehreren Stationen zusammengestellt. Es wird in Kleingruppen gearbeitet, damit jeder viel selbst erkunden und ausprobieren kann. Zum Abschluss gibt es einen gemeinsamen Imbiss mit den frisch hergestellten Produkten.

Unsere Themen

Vom Korn zum Brot

alles über Getreide vom Acker bis zum Backofen (ab 3. Klasse)

Vom Apfel zum Saft 

Von der Streuobstwiese zur Apfelpresse (ab 2. Klasse)- Herbst

Von der Milch zum Käse

Kuh und Ziege sind Thema für einen Mini-Milch-Kurs (ab 5.Klasse)

Frühstück aktiv

Hoferkunden und Selbermachen: Butter, Brötchen, Müsli und mehr (ab 5. Klasse)

Kräuter aktiv 

Wild – und Gartenkräuter kennenlernen und verarbeiten (ab 2. Klasse)

Gemüse  regional  und global 

Gemüse jahreszeitlich kennenlernen und verarbeiten (9. Klasse)

  • Dauer: 4 Stunden
  • Höchsteilnehmerzahl: 1 Klassenstärke
  • Kostenbeitrag: 12 €/Teiln. (inkl. Sachkosten)

Workshops und Fortbildungen für Erwachsene

Kräuterseminar zu den Jahreszeiten

  • Angela Sarti als Kräuterexpertin stellt vor allem Wildkräuter auf dem Adolphshof vor und v erarbeitet sie mit den Teilnehmern zu jahreszeitlichen Produkten: Oel, Essig, Salbe, Tee u.a.

Altes Gemüse neu entdeckt

  • Die Teilnehmer lernen mit Angela Sarti die Vielfalt unserer heimischen Gemüsesorten und ihre Verwendung in der Küche kennen.

Obstbaum-Seminar

  • Die Adolphshofer Initiative „Freunde der Obstwiese“ bietet im Frühjahr und Herbst ein Seminar mit Obstbaumfachmann Thorsten Rentz aus Hattingen an. Dabei werden Kenntnisse über das Wesen der Obstbäume und die richtige Schnitttechnik für Bäume aller Altersstufen vermittelt.

Terminangebote für Workshops und Fortbildungen aktuell auf dieser Seite

Individuelle Vereinbarungen für Gruppe ab 15 TeilnehmerInnen

Kostenbeitrag (inkl. Verpflegung) mind. 25 € / TeilnehmerIn