Logo

Gut Adolphshof - Landwirtschaft · Sozialtherapie · Bildung

seitenbild

Landwirtschaftsgruppe

Die Landwirtschaftgruppe kümmert sich um 10 Schafe, zwei Esel und zwölf Hühner mit Hahn. Die täglichen Arbeiten werden so eingerichtet, dass die Beschäftigten diese möglichst selbsständig  erledigen können.

Ziele:

Es sollen Übergänge auf den allgemeinen Arbeitsmarkt gestaltet werden.

Der Einsatz von landwirtschaftlichen Maschinen wird durch diese Gruppe nur begrenzt verwirklicht. Bei persönlicher Neigung und Befähigung bzw Entwicklungsfähigkeit können diese Aufgaben im landwirtschaftlichen Betrieb begleitet werden.

Die Möglichkeiten reichen, abhängig von den persönlichen Kompetenzen, von einer beobachtenden Erfassung des Arbeitsfeldes über das Gewinnen von konkreten Einblicken in Arbeitsabläufe und eine zeitlich begrenzte Erprobung durch Praktika bis hin zu einer unterstützten dauerhaften Beschäftigung im nachbarschaftlichen landwirtschaftlichen Betrieb.

Die Übernahme von Verantwortung für das Wohlergehen von landwirtschaftlichen Nutztieren durch Werkstattbeschäftigte ermöglicht diesen eine unmittelbare Einsicht in die Notwendigkeit der zu erledigenden Arbeiten.

Der Umgang und die Begegnung mit einem lebendigen Gegenüber, das auf das eigene Handeln direkt reagiert, bedeutet für die dort Tätigen einen wertvollen und anregenden Erlebnisraum. Es werden damit auch persönlichkeitsfördernde Ziele erreicht.

Stückholzheizung

Zu den Aufgaben der Landwirtschaftsgruppe gehört auch die Brennholzbereitung und Befüllung des Stückholzheizkessels, der für die Wärme in den Wohnhäusern, Werkstätten und des Guthauses sorgt.