In einer 9-jährigen Fruchtfolge werden auf unseren Ackerflächen viele verschiedene Kulturen angebaut. Wir bauen Weizen und Roggen als Backgetreide für die Demeter-Bäckerei Backwerk in Hannover an und Gerste, Ackerbohnen, Erbsen, Lupinen, Triticale und Hafer als Tierfutter für unsere Schweine, Ziegen und Kühe.

Da wir großen Wert auf den Erhalt unserer Bodenfruchtbarkeit legen wird auf einem großen Teil unserer Flächen mehrjähriges Klee- und Luzernegras angebaut welches uns als Tierfutter dient. Die Kleegras- und Luzerneflächen werden je nach Wetter möglichst 2-3 mal im Jahr zu Heu für unsere Milchviehherden gemacht. Für die Mastrinder und Jungtiere wird ein kleiner Teil des Futers auch zu Silage verarbeitet. Zum Aufbau der Bodenstruktur werden außerdem viele Zwischenfrüchte und Untersaaten aus Gräsern und Leguminosen angebaut.

Das Grünland dient uns in erster Linie als Weidefläche für unsere Milchviehherden, außerdem liefert es uns zusätzliches Heu für den Winter.

Gedüngt wird ausschließlich mit hofeigenem Dünger. Die Gülle wird hauptsächlich auf den Futterflächen ausgebracht. Unser wertvoller Mist wird, bevor er ausgebracht wird, auf unsere neuen Kompostplatte kontrolliert kompostiert und mit biologisch dynamischen Präperaten versetzt. Außerdem wird mindestens einmal jährlich Hornmist und Hornkiesel auf allen unseren Flächen ausgebracht. Das fördert das Bodenleben und den Humusaufbau und ist gut für ein ausgeglichenes Wachstum und die Gesundheit unserer Planzen und Tiere und dient damit in besonderem Maße der Qualität unsere Produkte.